NO/TH Serie von Theaterplakaten

zur Projektübersicht

Plakat "Bartsch"

"Ein Zahnarzt hat über mich gesagt: Dem müsste man jeden Zahn bis auf den Nerv aufbohren und ihn dann liegenlassen, bis er verrückt wird. - Ich verstehe solche Haltung nicht ganz." Jürgen Bartsch wurde nach seiner Hinrichtung obduziert und auf anatomische, physiologische Besonderheiten untersucht. Gibt es vielleicht doch kleine gelbe Mörderzellen?

 

Plakat "Eva"

Eva Braun, die Lebensgefährtin Adolf Hitlers, hält ihrem Führer bis zur letzten Minute die Treue und geht mit ihm in den Tod - so die offizielle Version. Ein Theaterstück fragt nach. Das Theaterplakat basiert auf einer der wenigen Darstellungen von Eva Braun, oder ist sie es doch nicht? Könnte es nicht jeder von uns sein?

Dieses Plakat von Annette Brandstäter wurde vom Verband der Grafik-Designer (VDG) als eines der "100 besten Plakate 2000" ausgezeichnet.

 

Plakat "FrauenkörperLustspielSchlacht"

Off-Theater aus Rostock mit einem Stück, das Brisanz verheißt: "FrauenkörperLustspielSchlacht". Zwei Lazarett-Wäscherinnen im 1. Weltkrieg, eine US-Psychologin im Bosnienkrieg - Krieg auf dem Rücken von Frauen.

Das Plakat soll zum Hinsehen anregen, neugierig machen und weh tun. Details werden erst beim näheren Betrachten deutlich.

 

"Seife im Blut"

"Seife im Blut" ist eine in Rostock angesiedelte Seifenoper in vier Akten mit Zwischenspielen nach dem Buch "Die Seife" von Francis Ponge. Mit dieser Inszenierung wird die neue Spielstätte im KGB eingeweiht.

NO/TH-Theater

Zeitraum: 2000